KURORTE



DIE KURORTE AUF DEM GEBIET VON TERRA SALINA

Das Gebiet von Terra Salina ist voller Reichtümer. Wichtig sind die Kurorte.


unesco

DIE THERMEN VON SALINS-LES-BAINS

Die Salzwasserquellen die bis in das 19. Jahrhundert zur Herstellung von Salz dienten, werden heute für das Thermalbad genutzt. Das Thermenzentrum wird von der Stadt Salins-les-Bains verwaltet.

ANGEBOTE :
> Thermalkuren: Behandlung von Rheuma, Gynäkologie,…
> Fitness: Ästhetik-Anwendungen, Massagen
> Entspannung: beheiztes Erlebnisbad (Becken mit Massagestrahlen und Whirlpool), Sauna, Hammam-Dampfbad

Produkte und Aufenthalte werden in Zusammenarbeit mit dem Partner « Loisirs Accueil Jura (Fremdenverkehrsamt CDT Jura) » angeboten.

BESUCHERZAHLEN :
2155 Kurgäste (3 Wochen Aufenthalt) in 2014. Das entspricht 61% des Umsatzes
Fitness-Bereich: 10.000 halbe Tage mit Anwendungen in 2010. Das entspricht 24% des Umsatzes.
Bereich Entspannung: etwa 32.000 Besucher pro Jahr. Das entspricht 11% des Umsatzes.

Kontakt : Site Internet - Centre thermal de remise en forme de Salins-les-Bains - +33 (0)3 84 73 04 63

Anzumerken: das Projekt der Neustrukturierung der Thermalanlagen mit dem Bau eines neuen Thermalzentrums am Eingang der Stadt Salins-les-Bains.

unesco

DIE THERMEN VON YVERDON-LES-BAINS

ANGEBOTE :

> Thermalkuren: Behandlung von Rheuma, Neurologie, Krankheiten der Atemwege
> Fitness: Sporteinrichtungen, Gruppenkurse
> Entspannung und Schönheit : Drei Thermalbecken, zwei davon sind Aussenbecken, Japanisches Bad, Sauna, Hammam-Dampfbäder, Ästhetik-Anwendungen, Massagen

Kombinierte Angebote (z.B.: Ski und Bad), Aufenthalte

Um mit uns Kontakt aufzunehmen, schicken Sie uns bitte eine Mail an folgende Adresse: info@cty.ch oder besuchen Sie uns auf unserer Internetseite.

unesco

DIE THERMEN VON LONS-LE-SAUNIER

Ein Thermalzentrum in einem sieben Hektar großen Park unterstrich schon 1892 die Bestimmung von Lons-le-Saunier als Kurort. Der Plan des „Parc des Bains » wurde von H. Michel gezeichnet, der sich von den klassischen Thermalparks des Endes des 19. Jahrhunderts inspirieren ließ. Die Lédonia-Thermen bieten eine malerische Architektur um eine zentrale Vorhalle mit Bossenwerk-Säulen. Seither kommen Kurgäste (Kinder und Erwachsene) und Fitnessfreunde um hier neue Kraft zu tanken.

Mehr unter : Die Thermen von Lons-le-Saunier

unesco

DIE THERMALBÄDER VON LAVEY-LES-BAINS

Das Wasser des Thermalortes von Bains de Lavey stammt aus den heissesten Quellen der Schweiz (62 bis 70°). Es wird aus sehr grosser Tiefe (bis zu 600 Meter) in der Nähe der Bäder entnommen. Es ist als „sulfat- natriumchlorid-, schwefel-, lithium-, fluor-, borsäurehaltiges Thermalwasser“ klassifiziert, das Metakieselsäure und in geringerer Menge kalziumhaltigen Hydrocarbonat enthält und einen leicht erhöhten Iodgehalt hat. Das Wasser hat heilende Wirkungen bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen, Hautleiden und Erkrankungen des Knochen- und Muskelapparates.

Mehr unter : www.lavey-les-bains.ch

unesco

DIE TERMALBÄDER VON SOLE UNO

Tauchen Sie in die faszinierende Welt des Wohlbefindens ein. Lassen Sie sich im salzhaltigen und wohltuenden Wasser von Rheinfelden (Rheinfelder Natursole®) auf einem Meeresbett treiben, wie Sie es im Toten Meer tun würden. Entspannen Sie sich in der Sauna in reiner finnischer und russischer Tradition. Vergessen Sie den Alltag, um in das Bad aus Feuer und Eis einzutauchen, vom tropischen Regen bis zu den Wasserfällen der Alpen zu gleiten, oder durch den Nebel der aromatisierten Dampfbäder zu atmen. Zu jeder Saison können Sie im zauberhaften Park Frische tanken. In Sole Uno wird Entspannung eine Entdeckung.

Mehr unter : Die termalbäder von Sole Uno

foot